LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Wiard Siebels, MdL Wiard Siebels, MdL
Pressemitteilung Nr. 17/720

Siebels: Rückkehr des Wolfes – Die Sicherheit des Menschen hat Vorrang, Nutztierhalter unterstützen

10. Februar 2016 | Am heutigen Mittwoch (10. Februar 2016) fand im Agrarausschuss des Niedersächsischen Landtages eine Anhörung zum Thema Wolf statt. Hierbei zeigte sich, dass es für die Nutztierhalter schnellere und unbürokratische Hilfen geben sollte, um diese besser unterstützen zu können.
„Im Nachbarland Sachsen sieht man, wie Gelder für die Schutzmaßnahmen und als Entschädigung für gerissene Tiere noch unbürokratischer an die Betroffenen ausgezahlt werden“, so der agrarpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Wiard Siebels.

 

„Wir müssen auch die Akzeptanz für den Wolf bei der Bevölkerung und den Nutztierhaltern steigern. Hierzu gehört es, dass notwendige Vergrämungsmaßnahmen schnellstmöglich ergriffen werden und, falls diese nicht greifen, auffällige Wölfe der Population entnommen werden.“

Siebels merkt an: „Eine Aufnahme des Wolfes in das Jagdgesetz, so wie es die FDP fordert, ist schon rechtlich zurzeit unmöglich. Das hat ausdrücklich auch die Landesjägerschaft heute noch einmal klargestellt. Die FDP muss deshalb von diesem unsinnigen Vorschlag endlich abrücken und sich den berechtigten Sorgen von Bürgern und Nutztierhaltern widmen."

„Wir müssen die Bürger schützen, durch Vergrämungsmaßnahmen und am Ende auch durch die Entnahme verhaltensauffälliger Wölfe. Wir müssen Nutztierhaltern durch finanzielle Hilfen für Schutzmaßnahmen und unbürokratische Zahlung von Entschädigungen helfen. Dann wird die Rückkehr des Wolfes auch in der Bevölkerung Akzeptanz finden", so Siebels abschließend.
 

Pressemitteilung im PDF-Format

Themen
Ländliche Räume, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Demografie | Umwelt, Energie und Klima

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 
Wenn Sie dieses Feld sehen, lassen Sie es bitte frei.

* Pflichtfelder

Spamschutz

Eingabe fehlerhaft!
Oben aufgeführte Begriffe eingebenAngegebene Begriffe eingeben

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.