LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Dr. Thela Wernstedt, MdL Dr. Thela Wernstedt, MdL
Pressemitteilung Nr. 17/992

Statement der frauenpolitischen Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Thela Wernstedt, zur Aktuellen Stunde der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen „Hebammen vor dem Aus? Geburtshilfe heute und in Zukunft sichern!“

17. Mai 2017 | „Am kommenden Freitag wird zur Honorarsituation der freiberuflichen Hebammen ein Schiedsspruch erwartet. Ihre Vergütung ist derzeit eindeutig zu niedrig und soll angehoben werden. Damit einher geht aber eine Gefährdung der Arbeitsorganisation der freiberuflichen Beleghebammen, die im Schichtsystem Gebärende in Krankenhäusern betreuen. Zusammen mit der nicht dauerhaft gelösten Frage der zu teuren Haftpflichtversicherungen und einem eklatanten Nachwuchsmangel, sorgt der bevorstehende Schiedsspruch dafür, dass sich der Berufsstand große Sorgen macht.

 

Wir haben die politische Verantwortung, schwangeren Frauen die Wahlfreiheit über die Art der Begleitung und den Ort der Geburt zu ermöglichen. Die Honorarverhandlungen dürfen nicht zu einer Systemveränderung durch die Hintertür führen. Die längerfristige Akademisierung des Berufes und die Sicherung des Fachwissens durch gute Ausbildung und gute Berufsbedingungen sind uns als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ein wichtiges politisches Anliegen. Werdende Eltern brauchen rund um die Geburt auch in Zukunft die wohnortnahe Begleitung durch gut ausgebildete und ausreichend bezahlte Hebammen.“

Pressemitteilung im PDF-Format

Themen
Soziales, Gesundheit und Pflege

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 
Wenn Sie dieses Feld sehen, lassen Sie es bitte frei.

* Pflichtfelder

Spamschutz

Eingabe fehlerhaft!
Oben aufgeführte Begriffe eingebenAngegebene Begriffe eingeben

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.