LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Uwe Santjer, MdL Uwe Santjer, MdL
Pressemitteilung Nr. 18/015

Santjer: Aufwind für Standort Niedersachsen – Großauftrag sichert Jobs in Offshore-Industrie

29. November 2017 | „Der Großauftrag von Vattenfall wird die Produktion im neuen Werk von Siemens Gamesa Renewable Energy (Siemens-Gamesa) in Cuxhaven beflügeln“, begrüßt der Cuxhavener SPD-Landtagsabgeordnete Uwe Santjer, hafenpolitischer Sprecher seiner Fraktion, die Bestellung des schwedischen Energie-Konzerns Vattenfall beim Hersteller für Offshore-Windkraftanlagen-Technik.

 

41 Turbinen sollen für die Windparks Vesterhav Nord und Syd vor der Westküste Dänemarks im Cuxhavener Werk gebaut werden, weitere 72 Turbinen mit rund 600 Megawatt für das Projekt „Kriegers Flak“ in der dänischen Ostsee.

„Der Auftrag für 113 Turbinen im Wert von 1,7 Milliarden Euro ist eine weitere gute Nachricht für Niedersachsen und Cuxhaven, das inzwischen Deutschlands Zentrum der Offshore-Industrie ist“, betont der hafenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

Das neue Werk des Windkraft-Anlagen-Herstellers Siemens-Gamesa in Cuxhaven ist im Sommer 2017 in Betrieb gegangen. Es ist der erste Werksneubau von Siemens in Deutschland seit vielen Jahren.

„Die Stadt Cuxhaven und das Land Niedersachsen mit unserem früheren Wirtschafts- und heutigem Umweltminister Olaf Lies an der Spitze hat sich für diese Ansiedlung verdient gemacht. Der Milliarden-Auftrag aus Schweden beweist, wie richtig die Standort-Entscheidung für Cuxhaven war“, erklärt der SPD-Hafenpolitiker Uwe Santjer.

Santjer fordert den Bund auf, bei welcher Regierungskonstellation auch immer, über ein neues Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) die Offshore Windenergie mit Verzicht auf den Ausbaudeckel zu stärken.
 

Pressemitteilung im PDF-Format

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 
Wenn Sie dieses Feld sehen, lassen Sie es bitte frei.

* Pflichtfelder

Spamschutz

Eingabe fehlerhaft!
Oben aufgeführte Begriffe eingebenAngegebene Begriffe eingeben

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.