LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Uwe Santjer, MdL Uwe Santjer, MdL
Pressemitteilung Nr. 18/064

Statement des hafenpolitischen Sprechers Uwe Santjer zur Bilanz der niedersächsischen Seehäfen im Jahr 2017

06. März 2018 | „Die Bilanz der niedersächsischen Seehäfen für das Jahr 2017 mit einem Umschlagsplus von 10 Prozent ist ein hervorragendes Ergebnis und verdeutlicht die wachsende Bedeutung der Häfen für die niedersächsische Wirtschaft. Die positive Entwicklung ist nicht zuletzt auch ein Ergebnis der massiven Investitionen, die in den letzten Jahren von der SPD-geführten Landesregierung in diesem Bereich vorgenommen wurden.

 

Wir sind besonders erfreut, dass sich unsere niedersächsischen Häfen zu einer wichtigen Drehscheibe in Europa entwickelt haben. Dies ist letztlich nur durch die gute Arbeit der Mitarbeitenden bei N-Ports und im Jade-Weser Port sowie durch die hervorragende Kooperation mit den privaten Partnern möglich geworden.

Unsere Häfen sind ein wichtiger Jobmotor für Niedersachsen, und die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag bleibt ein verlässlicher Partner für die zahlreichen Beschäftigten vor Ort. Deshalb setzen wir uns auch in Zukunft für weitere Investitionen in die Häfen ein und wollen dabei insbesondere die Verbesserung der Hinterlandanbindung und die Digitalisierung der Hafeninfrastruktur voranbringen.“
 

Pressemitteilung im PDF-Format

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 
Wenn Sie dieses Feld sehen, lassen Sie es bitte frei.

* Pflichtfelder

Spamschutz

Eingabe fehlerhaft!
Oben aufgeführte Begriffe eingebenAngegebene Begriffe eingeben

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.