LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Marcus Bosse, MdL Marcus Bosse, MdL
Pressemitteilung Nr. 18/261

Bosse: Haushalt 2019 - Mehr Umwelt-, Klima- und Hochwasserschutz, verstärkte Anstrengungen beim Wohnungsbau und Tempo bei der Energiewende

12. Dezember 2018 | Am Mittwoch wurde im Niedersächsischen Landtag unter anderem der Haushaltsplan der SPD-geführten Landesregierung für den Bereich Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz debattiert.

 

„Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind zentrale Anliegen dieser SPD-geführten Landesregierung und unseres Ministers Olaf Lies“, erklärt Marcus Bosse, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. „Diesen Anspruch verdeutlicht auch der Haushalt für das Jahr 2019, mit dem wir darüber hinaus massiv in den Hochwasserschutz und weitere Maßnahmen investieren. Dazu gehören Initiativen für den Naturschutz ebenso wie gesteigerte Anstrengungen bei der Luftreinhaltung, die geeignet sind, Fahrverbote in unseren Städten zu verhindern.“

Ein sozialdemokratisches Kernanliegen sei darüber hinaus die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, so Bosse: „Hier werden wir unsere Anstrengungen in den nächsten Jahren noch einmal deutlich verstärken, um bis zum Jahr 2030 insgesamt 40.000 zusätzliche Wohnungen in ganz Niedersachsen zu bauen. Gleichzeitig stärken wir das Quartiersmanagement mit zusätzlichen vier Millionen Euro, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt dort zu stärken, wo es zuweilen auch Probleme im täglichen Miteinander gibt.“

Unerlässlich sei darüber hinaus der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien: „Als Windenergieland Nr. 1 sind wir hier auch von den Entscheidungen in Berlin abhängig. Klar ist, dass wir die angekündigten Sonderausschreibungen für Windenergieanlagen ebenso dringend brauchen wie eine generelle Anhebung des Ausbaudeckels“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Bosse.

Pressemitteilung als PDF

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 

* Pflichtfelder

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.