LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Dr. Alexander Saipa, MdL Dr. Alexander Saipa, MdL
Pressemitteilung Nr. 18/262

Saipa: Wegweisendes Urteil für den deutschen Rundfunkbeitrag

13. Dezember 2018 | Der deutsche Rundfunkbeitrag ist nach einem am Donnerstag gefassten Urteil des Europäischen Gerichtshofs rechtmäßig. Die Luxemburger Richter urteilten, dass der Beitrag keine unerlaubte staatliche Beihilfe sei und nicht gegen EU-Recht verstoße.

 

Der medienpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Alexander Saipa, erklärt dazu: „Sowohl die deutschen als auch die europäischen Verfassungsrichter haben nun eindeutig klargestellt, dass der Rundfunkbeitrag rechtens ist. Diese Urteile sind wegweisend für unseren sehr guten und in der Gesellschaft hoch anerkannten öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Wir als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten hatten nie an der Rechtmäßigkeit der Beiträge gezweifelt. Die reaktionären Kräfte in unserem Land sollten ihre Angriffe gegen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nun endlich einstellen - sie haben auf ganzer Linie verloren.“

Jetzt gehe es darum, „gemeinsam mit allen demokratischen Kräften dieser Gesellschaft einen Reformprozess mitzugestalten und unseren öffentlich-rechtlichen Rundfunk bei seiner Modernisierung zu unterstützen“, so der SPD-Politiker.

Pressemitteilung als PDF

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 

* Pflichtfelder

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.