LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Pressemitteilung Nr. 18/011

SPD-Fraktion wählt ihren neuen Vorstand

21. November 2017 | Während ihrer Sitzung am (heutigen) Dienstag hat die SPD-Landtagsfraktion ihren Vorstand neu gewählt. Zudem ist Ministerpräsident Stephan Weil einstimmig für die Wiederwahl in sein Amt am (morgigen) Mittwoch, 22. November, nominiert worden.

 

Als Landtagsvizepräsidentin hat die Fraktion einstimmig Petra Emmerich-Kopatsch (Clausthal-Zellerfeld) nominiert. Ebenso wie die SPD-Landtagsabgeordneten, die Schriftführer im Landtagspräsidium werden sollen. Dies sind Sabine Tippelt (Holzminden), Hanna Naber (Oldenburg), Matthias Möhle (Peine) und Markus Brinkmann (Sarstedt).

Bereits am 20. Oktober 2017 haben die Abgeordneten der SPD-Fraktion Johanne Modder (Bunde) erneut zu ihrer Vorsitzenden gewählt, seit dem 24. Oktober 2017 ist Wiard Siebels (Aurich) gewählter Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion.

StellvertreterInnen der Fraktionsvorsitzenden sind mit dem Votum der Fraktion künftig:

- Dr. Silke Lesemann (Sehnde), zugleich Sprecherin für Wissenschaft und Kultur
(gewählt mit einem Ergebnis von 83,6 Prozent)

- Dr. Christos Pantazis (Braunschweig), zugleich Sprecher für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Regionalentwicklung
(gewählt mit einem Ergebnis von 90,9 Prozent)

- Marcus Bosse (Schöppenstedt), zugleich Sprecher für Umwelt
(gewählt mit einem Ergebnis von 87,2 Prozent)

- Stefan Politze (Hannover), zugleich Sprecher für Kultus
(gewählt mit einem Ergebnis von 92,7 Prozent)

- Ulrich Watermann (Bad Pyrmont), zugleich Sprecher für Inneres und Sport
(gewählt mit einem Ergebnis von 76,3 Prozent)

- Uwe Santjer (Cuxhaven), zugleich Sprecher für Petitionswesen
(gewählt mit einem Ergebnis von 90,9 Prozent)

In den Fraktionsvorstand wurden ferner gewählt:

- Frauke Heiligenstadt (Northeim) als Sprecherin für Haushalt und Finanzen
(gewählt mit einem Ergebnis von 83,6 Prozent)

- Karin Logemann (Berne) als Sprecherin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
(gewählt mit einem Ergebnis von 87,2 Prozent)

- Stefan Klein (Salzgitter) als Sprecher für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
(gewählt mit einem Ergebnis von 76,3 Prozent)

- Uwe Schwarz (Bad Gandersheim) als Sprecher für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
(gewählt mit einem Ergebnis von 78,1 Prozent)

- Ulf Prange (Oldenburg) als Sprecher für Recht und Verfassung
(gewählt mit einem Ergebnis von 96,3 Prozent)

Als Ausschussvorsitzende beziehungswiese stellvertretende Ausschussvorsitzende wurden einstimmig nominiert:

- Andrea Schröder-Ehlers (Lüneburg) als Vorsitzende im Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen

- Matthias Möhle (Peine) als Vorsitzender im Ausschuss für Wissenschaft und Kultur

- Sabine Tippelt (Holzminden) als Vorsitzende im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

- Holger Ansmann (Wilhelmshaven) als Vorsitzender im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

- Axel Brammer (Oldenburg-Land) als Vorsitzender im Ausschuss für Petitionen

- Bernd Lynack (Hildesheim) als Vorsitzender im Ausschuss für Angelegenheiten des Verfassungsschutzes

- Sebastian Zinke (Walsrode) als Vorsitzender im Unterausschuss für Justizvollzug und Straffälligenhilfe

- Holger Ansmann als Vorsitzender im Unterausschuss für Häfen und Schifffahrt

Die Besetzung der Arbeitskreise der SPD-Landtagsfraktion und die Zugehörigkeit der jeweiligen SPD-Abgeordneten zu ihren Ausschüssen ist in Kürze auf der Website der SPD-Fraktion unter www.spd-fraktion-niedersachsen.de zu sehen.
 

Pressemitteilung im PDF-Format

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 
Wenn Sie dieses Feld sehen, lassen Sie es bitte frei.

* Pflichtfelder

Spamschutz

Eingabe fehlerhaft!
Oben aufgeführte Begriffe eingebenAngegebene Begriffe eingeben

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.