LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Veranstaltungen

Name der Veranstaltung

Datum der Veranstaltung

AK Haushalt und Finanzen in Osnabrück

13. März 2014

Haushaltsklausur 2014

03./04. September 2014

AK Haushalt und Finanzen besucht Steuergewerkschaft

02. März 2015

AK Haushalt besucht Steuerakademie

24. April 2015

AK Haushalt trifft Steuergewerkschaft

30. Juni 2015

Fragen und Antworten zum gemeinsamen Landtagsbeschluss von SPD, CDU, FDP und DIE LINKE vom 14.04.2011 „Die Nord/LB muss gestärkt aus dem europäischen Bankenstresstest hervorgehen“

Anliegend ein Papier, in dem in Form von Fragen und Antworten die Hintergründe und Gründe für die Zustimmung der SPD-Fraktion zur Verbesserung der Eigenkapitalsituation der Nord/LB im April-Plenum des Landtages erläutert werden.
Erläutert wird darin auch, was ein FAQ-Stresstest ist (FAQ = frequently ask question = häufig gestellte Fragen).

Verfügbare Downloads Format Größe
Fragen und Antworten zum gemeinsamen Landtagsbeschluss von SPD, CDU, FDP und DIE LINKE vom 14.04.2011 „Die Nord/LB muss gestärkt aus dem europäischen Bankenstresstest hervorgehen“ 91 KB
 

 

Pressemitteilung Nr. 17/785

Geuter: „Steuerschätzung kein Anlass für haushaltspolitischen Aktionismus“

11. Mai 2016 | Die Mehreinnahmen, die mit Blick auf die aktuelle Steuerschätzung für den niedersächsischen Landeshaushalt zu erwarten sind, geben keinen Anlass zu haushaltspolitischem Aktionismus“, erklärt Renate Geuter, finanzpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion.
Mehr

 
 
09. März 2016
Modder: SPD-Fraktion gratuliert Sandra von Klaeden und Thomas Senftleben zur Wahl an die Spitze des Landesrechnungshofes
In der heutigen Plenarsitzung wurde die Spitze des Landesrechnungshofes neu gewählt: Zur neuen Präsidentin wurde Dr. Sandra von Klaeden und zum neuen Vizepräsidenten Thomas Senftleben mit einem überzeugenden Ergebnis gewählt. Die 46-jährige Juristin Sandra von Klaeden ist seit drei Jahren Abteilungsleiterin beim Landesrechnungshof Niedersachsen.
29. Februar 2016
Modder: CDU weit von der Wirklichkeit entfernt
„Die Unterschiede zwischen CDU und SPD treten immer mehr zutage“, so die Vorsitzende der SPD-Fraktion im niedersächsischen Landtag, Johanne Modder. „Während die CDU auf der einen Seite das Asylrecht verschärfen will und an der schwarzen Null festhält, steht die SPD für Zusammenhalt und für das Gelingen der Integration.“ Deutschland brauche jetzt Integrationspakete mehr als zusätzliche Asylpakete. Dass die Bundeskanzlerin die Flüchtlingszahlen nicht reduzieren könne, setze die CDU immer stärker unter Druck.
29. Februar 2016
Tonne: CDU ohne Plan beim Thema Flüchtlinge – Regierung und SPD in Niedersachsen längst weiter
Die Landesregierung und die SPD-Landtagsfraktion sind beim Thema Flüchtlingsintegration deutlich weiter als die CDU in Bund und Land: „Während die Regierungskoalition und die Landesregierung in Niedersachsen mit erfolgreichen Sofortmaßnahmen und der Bereitstellung von 1,3 Milliarden Euro in diesem Jahr für die Flüchtlingsunterbringung und -integration Erhebliches geleistet haben, erschöpft sich die Arbeit der CDU auf Dauernörgeln“, sagt der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion, Grant Hendrik Tonne. „Es hakt nicht im Land, es knirscht bei der Verantwortung im Bund.“
Alle Meldungen