LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Dr. Dörte Liebetruth, MdL Dr. Dörte Liebetruth, MdL
Pressemitteilung Nr. 18/160

Liebetruth und Pantazis: Europäischen Jugendaustausch spätestens ab 2025 für alle möglich machen

24. August 2018 | Europa erleben und so Zukunftschancen junger Menschen verbessern: Dank eines gemeinsamen Entschließungsantrags der Landtagsfraktionen von SPD und CDU sollen junge Menschen zukünftig die Chance erhalten, mindestens zwei Wochen in einem anderen EU-Mitgliedsstaat verbringen zu können.

 
Dr. Christos Pantazis, MdLDr. Christos Pantazis, MdL

„Europa erleben – das fördert die Persönlichkeitsentwicklung und erschließt auch für den Beruf wichtige Schlüsselqualifikationen in unserer globalisierten Welt. Deswegen wollen wir, dass alle junge Menschen an diesen Zukunftschancen, die europäische Jugendbegegnungen schaffen, teilhaben können“, so Dr. Dörte Liebetruth, die den Antrag für die Koalitionsfraktionen am Donnerstag, 23. August, in den Landtag eingebracht hatte.

„‘Reisen bildet‘“ ist keine Phrase mehr, sondern in der heutigen Zeit ein wichtiger Aspekt zur Teilhabe an der modernen europäischen Gesellschaft“, pflichtet ihr der Sprecher für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, Dr. Christos Pantazis, bei. Der Entschließungsantrag „Europa – Chancen für alle“ wird nun im Ausschuss für Bundesangelegenheiten, Europa und Regionale Entwicklung beraten.

Pressemitteilung im PDF-Format
 

 
2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 
Wenn Sie dieses Feld sehen, lassen Sie es bitte frei.

* Pflichtfelder

Spamschutz

Eingabe fehlerhaft!
Oben aufgeführte Begriffe eingebenAngegebene Begriffe eingeben

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.