LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Aktuelle Informationen aus dem Plenum des Niedersächsischen Landtags

 

Plenarsaal

In diesem Bereich finden Sie eine komprimierte Übersicht über die Plenarsitzungen des Niedersächsischen Landtags. Hier sind die Reden und Videostatements der SPD-Abgeordneten ebenso zu finden, wie alle Anträge, die während der jeweiligen Tagesordnungspunkte diskutiert werden.

 

Tagesordnungspunkte der Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtags vom Freitag, den 03.03.2017

 

Maximilian Schmidt, MdLMaximilian Schmidt, MdL

Top 28 - Erste Beratung

Thema: "Gemeinnützigkeit der Freifunk-Initiativen anerkennen - Bürgerschaftliches Engagement fördern" - Antrag der Fraktion der SPD und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
 

 

 

Maximilian Schmidt, MdL
Verfügbare Downloads Format Größe
"Gemeinnützigkeit der Freifunk-Initiativen anerkennen - Bürgerschaftliches Engagement fördern" - Antrag der Fraktion der SPD und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen 27 KB
 
Maximilian Schmidt, MdLMaximilian Schmidt, MdL

Top 29 - Erste Beratung

Thema: ".niedersachsen - eine digitale Heimat für unser Land" - Antrag der Fraktion der SPD und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

 

 

 

Verfügbare Downloads Format Größe
".niedersachsen - eine digitale Heimat für unser Land" - Antrag der Fraktion der SPD und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen 26 KB
 
Frank Henning, MdLFrank Henning, MdL

Top 30 - Erste Beratung

Thema: "Bildung von Eigentum erleichtern - Für einen Freibetrag bei der Grunderwerbsteuer" - Antrag der Fraktion der FDP

 

 

 

Verfügbare Downloads Format Größe
"Bildung von Eigentum erleichtern - Für einen Freibetrag bei der Grunderwerbsteuer" - Antrag der Fraktion der FDP 27 KB
Rede von Frank Henning, MdL 73 KB
 
Sigrid Rakow, MdLSigrid Rakow, MdL

Top 31 + Top 32 - Erste Beratung

Themen:

Top 31: "Wasserschutz gemeinsam mit den Landwirten voranbringen - Entwurf zur Änderung des Niedersächsischen Wassergesetzes zurückziehen" - Antrag der Fraktion der FDP

Top 32: "Landwirte vor der stillen Enteignung bewahren - Entwurf zur Novellierung des Wassergesetzes darf nicht in den Landtag eingebracht werden" - Antrag der Fraktion der CDU

 

 

Verfügbare Downloads Format Größe
"Wasserschutz gemeinsam mit den Landwirten voranbringen - Entwurf zur Änderung des Niedersächsischen Wassergesetzes zurückziehen" - Antrag der Fraktion der FDP 28 KB
"Landwirte vor der stillen Enteignung bewahren - Entwurf zur Novellierung des Wassergesetzes darf nicht in den Landtag eingebracht werden" - Antrag der Fraktion der CDU 28 KB
 
Stefan Politze, MdLStefan Politze, MdL

Top 33 - Erste Beratung

Thema:  "Ministerpräsident Stephan Weil muss das Verhältnis der Landesregierung zu DITIB klären" - Antrag der Fraktion der CDU
 

 

 

Verfügbare Downloads Format Größe
"Ministerpräsident Stephan Weil muss das Verhältnis der Landesregierung zu DITIB klären" - Antrag der Fraktion der CDU 25 KB
 
2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 
Wenn Sie dieses Feld sehen, lassen Sie es bitte frei.

* Pflichtfelder

Spamschutz

Eingabe fehlerhaft!
Oben aufgeführte Begriffe eingebenAngegebene Begriffe eingeben

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.