LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Stefan Klein, MdL Stefan Klein, MdL
Pressemitteilung Nr. 18/090

Statement des verkehrspolitischen Sprechers Stefan Klein zu elektronischen Abbiegeassistenten für Nutzfahrzeuge:

19. April 2018 | Angesichts der weiterhin viel zu hohen Zahl von tödlichen Unfällen beim Abbiegen von LKW im Straßenverkehr muss auch die Politik handeln. Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag unterstützt die Bundesratsinitiative der Länder Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen und Thüringen, die sich für den verpflichtenden Einbau von elektronischen Abbiegeassistenzsystemen bei Nutzfahrzeugen ausspricht.

 

Diese Systeme können Leben retten und sorgen für eine deutlich erhöhte Sicherheit im Straßenverkehr. Weitere Unfälle dieser Art müssen im Sinne aller Verkehrsteilnehmer unbedingt vermieden werden. Wir dürfen in diesem Zusammenhang nicht vergessen, dass die verhängnisvollen Unfälle neben den Angehörigen auch für die betroffenen Fahrerinnen und Fahrer eine furchtbare psychische Belastung darstellen. Wir sind der Meinung, dass das Land in dieser Frage vorangehen und auch die eigene Nutzfahrzeugflotte mit Abbiegeassistenten ausrüsten muss.“

Pressemitteilung im PDF-Format

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 

* Pflichtfelder

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.