LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Stefan Politze, MdL Stefan Politze, MdL
Pressemitteilung Nr. 18/318

Politze: Sprint-Projekte an berufsbildenden Schulen werden in Regelbetrieb übernommen – Äußerungen des Koalitionspartners unverständlich

21. Februar 2019 | Die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtete in ihrer Donnerstagausgabe, dass das Niedersächsische Kultusministerium geplant habe, das Sprach- und Integrationsprojekt „Sprint“ an den niedersächsischen berufsbildenden Schulen ersatzlos auslaufen zu lassen. Angeblich habe die CDU durchgesetzt, dass das Programm nun doch weitergeführt werde.

 

„Es war immer klar, dass die erfolgreichen Sprach- und Integrationsprojekte ‚Sprint‘ und ‚Sprint-Dual‘ nicht abgeschafft, sondern in den Regelbetrieb der berufsbildenden Schulen übernommen werden sollen“, erklärt dazu der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Stefan Politze. „Die Äußerungen des Koalitionspartners sind daher nicht von der Realität gedeckt und mehr als unverständlich.“

Letztlich sei die Übernahme in den Regelbetrieb der Schulen ein Ergebnis des Erfolgs von ‚Sprint‘, so Politze. „Im Zuge des Haushaltsaufstellungsverfahrens haben wir mit der politischen Liste der Fraktionen von SPD und CDU zudem bereits 50 Stellen für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen an den berufsbildenden Schulen beschlossen, um einen reibungslosen Übergang in den Regelbetrieb zu gewährleisten.“

Zur Situation der berufsbildenden Schulen in Niedersachsen erklärt der SPD-Bildungspolitiker: „Wir benötigen in der beruflichen Bildung eine gute Ausstattung mit Personal und finanziellen Mitteln. Wir erwarten, dass dieser Bedarf auch vom Finanzminister anerkannt und durch einen entsprechenden Mittelaufwuchs im kommenden Haushalt realisiert wird. In dieser Frage setzen wir auch auf die Unterstützung unseres Koalitionspartners.“

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 

* Pflichtfelder

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.