LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Alptekin Kirci, MdL Alptekin Kirci, MdL
Pressemitteilung Nr. 18/382

Statement des Abgeordneten Alptekin Kirci zur Debatte über die Grundsteuer:

16. Mai 2019 | „Nach Angaben der Aktuellen Steuerschätzung werden die niedersächsischen Kommunen im Jahr 2020 rund 1,4 Milliarden Euro durch die Erhebung der Grundsteuer einnehmen.

 

Das ist eine hohe Summe und viel Geld, das den Kommunen auf keinen Fall verloren gehen darf. Eine Abschaffung der Grundsteuer, wie vom CDU-Vorsitzenden vorgeschlagen, ist mit der SPD in Niedersachsen vor diesem Hintergrund nicht zu machen.

Auch die Absicht Bayerns, die Grundsteuer nach Ländervorstellungen zu regeln, wirft verfassungsrechtliche Fragen auf und trägt nicht zu einer konstruktiven Kompromissfindung bei. Klar ist, dass Bund und Länder bis zum Ende des Jahres eine tragfähige Lösung finden müssen, die für die Grundstückseigentümer gerecht, für die Kommunen auskömmlich und für die Finanzbehörden handhabbar ist.“

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 

* Pflichtfelder

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.