LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Immacolata Glosemeyer, MdL Immacolata Glosemeyer, MdL
Pressemitteilung Nr. 18/391

Statement der jugendpolitischen Sprecherin Immacolata Glosemeyer zur Debatte über die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre:

29. Mai 2019 | „An der Haltung der SPD-Fraktion zum Wählen mit 16 hat sich nichts geändert: Auch wir befürworten seit Jahren die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre und haben dazu bereits zu Zeiten der rot-grünen Landesregierung parlamentarische Initiativen auf den Weg gebracht.

 

Wir sind der Meinung, dass Jugendliche im Alter von 16 Jahren sehr wohl in der Lage sind, sich eine fundierte politische Meinung zu bilden und diese auch durch die Teilnahme an Wahlen artikulieren dürfen sollten.

Unser jetziger Koalitionspartner hat sich in dieser Frage bisher allerdings immer sehr eindeutig positioniert, sodass eine Absenkung des Wahlalters auch nicht Bestandteil des Koalitionsvertrages werden konnte. Sollte die niedersächsische CDU ihre bisherige ablehnende Haltung angesichts des beeindruckenden politischen Engagements der Jugendlichen in den letzten Wochen und Monaten aufgeben, würden wir dies sehr begrüßen.“

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 

* Pflichtfelder

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.