LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Uwe Schwarz, MdL Uwe Schwarz, MdL
Pressemitteilung Nr. 18/405

Schwarz: Gesundheitsökonom Prof. Dr. med. Reinhard Busse am 24. Juni zu Gast bei der Enquete-Kommission zur medizinischen Versorgung in Niedersachsen

18. Juni 2019 | Am Montag, den 24. Juni 2019, wird die Enquete-Kommission des Niedersächsischen Landtags zum Thema „Sicherstellung der ambulanten und stationären medizinischen Versorgung in Niedersachsen – für eine qualitativ hochwertige und wohnortnahe medizinische Versorgung“ erneut ganztätig tagen und am Nachmittag in den dritten zu bearbeitenden Themenkomplex zur stationären Versorgung einsteigen.

 

Für ein Impulsreferat zu diesem Themenkomplex konnte dabei der bekannte Wissenschaftler und Gesundheitsökonom Prof. Dr. med. Reinhard Busse gewonnen werden. Mit seiner Forschungsarbeit unter anderem zur medizinischen Versorgung hat Busse großes internationales Renommee erworben und er scheut sich nicht, konkrete politische Handlungsanweisungen aus seinen Forschungsergebnissen abzuleiten.

Der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Uwe Schwarz, erklärt dazu: „Ich freue mich, dass die Kommission mit Herrn Professor Busse einen wirklich herausragenden Experten des deutschen Gesundheitswesens für sich gewinnen konnte. Wir erwarten uns von seinem Vortrag spannende und neue Erkenntnisse zu den Herausforderungen und zur Zukunftsperspektive der niedersächsischen Krankenhauslandschaft."

Die entsprechende Nachmittagssitzung der Enquete-Kommission wird für eine interessierte Öffentlichkeit zugänglich sein und ab 14 Uhr im Forum des Landtags (ehemals Interimsplenarsaal) stattfinden.

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 

* Pflichtfelder

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.