LANDTAGSFRAKTION
NIEDERSACHSEN
 
 

Meldungen

Nachrichten & Ankündigungen
Uwe Santjer, MdL Uwe Santjer, MdL
Pressemitteilung Nr. 18/416

Santjer und Hiebing: Hoffnung für Beschäftigte der Elsflether Werft – Bester Standort für Weiterbau der Gorch Fock

25. Juni 2019 | Im Unterausschuss für Häfen und Schifffahrt des Niedersächsischen Landtags fand am Dienstag eine Unterrichtung der Landesregierung zur Sanierung der Gorch Fock und die Zukunft der Elsflether Werft statt.

 

Die hafenpolitischen Sprecher der Fraktionen von SPD und CDU, Uwe Santjer und Bernd-Carsten Hiebing, erklären dazu: „Wir danken dem Wirtschaftsministerium und dem Minister für die positive Begleitung des Prozesses rund um die Neuaufstellung der Elsflether Werft und eine mögliche Fortsetzung der Sanierung am Standort. Noch vor wenigen Wochen stand zu befürchten, dass der Werftstandort geschlossen werden muss und die Gorch Fock nicht zu Ende gebaut werden kann – heute gibt es wieder Anlass zur Hoffnung für die Beschäftigten vor Ort.“

Der SPD-Hafenpolitiker Uwe Santjer betont: „Dank der personellen Neuaufstellung der Werft konnte verlorengegangenes Vertrauen seitens des Bundes wieder aufgebaut werden – dabei war die ‚Open-Book-Strategie‘ der Werft ein entscheidender Faktor.“

So sei der Zahlungsstopp des Bundes aufgehoben worden und die Gorch Fock konnte am vergangenen Freitag ausdocken, so Santjer.

Der CDU-Politiker Hiebing erklärt: „Alle Termine und Fristen konnten von der Werft eingehalten werden, das ist ein gutes Signal und wir sind optimistisch, dass die Arbeiten an der Gorch Fock am Standort Elsfleth weitergeführt werden können.“

„Angesichts des großen Know-Hows der Beschäftigten und auch der technischen Ausstattung der Werft sind wir der festen Überzeugung, dass Elsfleth auch zukünftig der beste Standort für den Weiterbau der Gorch Fock wäre. Wir hoffen deshalb, dass sich der Haushaltsausschuss des Bundestags am Mittwoch für eine Fortsetzung der Arbeiten aussprechen wird.“

2 Klicks für mehr Datenschutz!

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert.

 

Diskutieren Sie mit

Name *

E-Mail *

Ihr Kommentar * Netiquette
 

* Pflichtfelder

Netiquette

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.